Please update your Flash Player to view content.

Öffentliche Bekanntmachungen

NOTwahlen des Bundesstaates Baden

Einladung zur Notwahl im Bundesstaat Baden

Bundesstaat des sich reorganisierenden Deutschen Reichs seit 1871
gemäß § 185 Völkerrecht (Restitutionspflicht)
Beendigung des völkerrechtswidrigen Verhaltens und Wiederherstellung des status quo ante

Sonntag, den 28. Februar 2016, um 14:00 Uhr

Uhldinger Hof, Bahnhofstr. 24, 88690 Uhldingen-Mühlhofen


Nach bereits erfolgter Noterklärung für den Bundesstaat Baden findet nun eine Notwahl für den Bundesstaat Baden im Rechtsstand 2 Tage vor Ausbruch des ersten Weltkriegs statt, auf der Grundlage der Restitutionspflicht gemäß § 185 Völkerrecht, in Verbindung mit den §§ 227 BGB Notwehr, 228 BGB Notstand und 229 BGB Selbsthilfe.

Alle die wieder ein Leben in rechtsstaatlichen Verhältnissen anstreben und dies völkerrechtskonform umsetzen wollen, sind herzlich eingeladen an diesem Termin nach Uhldingen-Mühlhofen zu kommen.

Gerne auch Interessierte( die evtl. nicht wählen können bzw. wählbar sind) uns aber als Wahlhelfer/Protokollführer oder anderweitig bei der Durchführung der Notwahl unterstützen wollen.

Wahlberechtigt ist, wer:      - seinen Wohnsitz in Baden hat 
                                                  - mindestens 21 Jahre alt ist
                                                  - seine Abstammung in Baden oder einem anderen Bundesstaat
                                                  des Deutschen Reichs (seit 1871) bis vor dem 1. Januar 1914 gemäß
                                                  RuStAG vom 22. Juli 1913 nachweisen kann (die Abstammung wird bei
                                                  ehelichen Kindern über die väterliche Linie zurück verfolgt,
                                                  bei unehelichen Kindern über die mütterliche Linie), hierzu sind
                                                  entsprechende Dokumente zur Beweiskraft der Wahlberechtigung
                                                  mitzubringen (wie z.B.: Personenausweis, Personalausweis, Reisepass,
                                                  Staatsangehörigkeitsurkunde, Staatsangehörigkeitsausweis,
                                                  Abstammungsurkunden, Stammbuch, Geburtsurkunden, Eheurkunden,
                                                  Sterbeurkunden, etc. pp.)


Wahlziel ist:                            Die Wahl von Volksvertretern aus dem Volk des Bundesstaats
                                                  Baden
, die in einer dann anschließend einzuberufenden
                                                  ersten konstituierenden Sitzung aus ihrem Kreis, die Vertreter wählen,
                                                  welche ein Amt in der dann zu  bildenden administrativen Regierung des
                                                  Bundesstaats Baden
übernehmen (für die Zulassung zur Wahl der
                                                  administrativen Regierung des Bundesstaats Württemberg gelten erweiterte
                                                  Bedingungen).


Wahlergebnis:                        Mit der administrative Regierung des Bundesstaats Baden wird der
                                                  Bundesstaat Baden, Glied des Deutschen Reichs (seit 1871), wieder
                                                  handlungsfähig und kann sich gemäß der oben genannten Rechtsgrundlagen
                                                  völkerrechtskonform reorganisieren.
                                                  Daraus resultiert die Wiederherstellung der Souveränität, Rechtsstaatlichkeit,
                                                  Beendigung völkerrechtlichen Unrechts und der Abschluß von bis heute
                                                  fehlenden Friedensregelungen mit dem Deutschen Reich in seinem status quo
                                                  ante (bellum) im Rechtsstand und seinen Reichsgrenzen 2 Tage vor Ausbruch
                                                  des ersten Weltkriegs
!

Zur Planung der Saalkapazität und der erfolgreichen Umsetzung der Notwahl in der Gaststätte, sowie zur Erleichterung der Vorbereitung der Wahlunterlagen bitten die Volkssouveräne des Bundesstaats Baden um eine zeitnahe Anmeldung unter: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!